+49 (0) 251 23948-0 info@carit-automotive.de

Assistenzsystem zur Rückwärtsfahrt mit Anhängern

TPAS Trailer-Park-Assist-System (Arbeitstitel)

 

Auf Basis des 2017 vorgestellten Assistenzsystems zur Rückwärtsfahrt mit Anhängern entwickelt Carit mit dem Unternehmen MRS Electronics Inc., Dayton, OH/ USA ein selbstlernendes Rückfahrassistenzsystem zur Nachrüstung für Kfz mit Starrdeichselanhängern. Die Schutzrechte aller Entwicklungspartner liegen ausschließlich bei Carit.

Assistenzsystem 2017

Assistenzsystem 2017

Es wird ein Rückfahrassistenzsystem zum Einparken von Gespannen mit Starrdeichsel-anhängern (z.B. Pferde- und Wohnwagenanhänger aber auch LKW mit Sattelaufliegern) entwickelt, das unabhängig von der vorhandenen, herstellerspezifischen Bordelektronik nachrüstbar ist.

Neu ist die Darstellung der Fahrtroute und Umgebung mittels eines GPS Moduls bei gleichzeitiger Einbettung der Bilder der Rückfahrkameras, um die aktuelle Situation in der rückwärtigen Fahrtrichtung in Echtzeit abzubilden.

Die Messung der Positionsänderungen erfolgt am Fahrzeug und am Anhänger über hochpräzise 9-D-Sensoren und Rückfahrkameras, so dass Fahrzeug- und Anhänger Trajektorien kontinuierlich nahezu in Echtzeit berechnet werden können. Die Trajektorien, der Fahrweg und vor allem die Fahranweisungen an den Fahrer werden kontinuierlich auf dem Smartphone angezeigt. Durch Einblenden eines Sattelitenbildes können auf dem Smartphone Bereiche durch einfaches Berühren als unpassierbare Hindernisse gekennzeichnet werden, wodurch automatisch der ideale Fahrweg erneut berechnet wird.

TPAS
TPAS

Wichtige Informationen, wie zum Beispiel das Erreichen eines kritischen Knickwinkels, ab dem das Fahrzeug den Anhänger in Rückwärtsfahrt nicht mehr geraderichten kann, werden präventiv angekündigt. Eine zweite Person zum Einweisen ist aufgrund der am Anhänger montierten Rückfahrkamera nicht mehr notwendig.

Festlegung Ziel auf Display

Festlegung Ziel auf Display

Bekannt in der Praxis sind Rückfahrassistenzsysteme mit einer Kamera am Zugfahrzeug mit Berechnung von Trajektorien über Knickwinkel (aus Kamerabild oder Knickwinkelsensor) und Lenkwinkel (OBD/CAN) des Fahrzeugs. Hindernisse hinter dem Anhänger sowie die Positionen zur Richtungsänderung sind nicht erkennbar, wodurch in der Regel ein Einweiser erforderlich wird.

Entwicklung

Entwicklung